Gerwald Veidevolk

Gerwald ist ein Junge aus einem Dorf voller Jäger und Bauern ca. einen Tagesritt östlich von Trondheim. Eines Tages findet Jarl Bjorn Hansson den Jungen im Wald nicht weit entfernt von seinem in Flammen stehenden Dorf. Weil Bjorn gerade auf der Jagd ist, gibt er dem Jungen Gerwald den Beinamen Veidefolk. Gerwald begleitet den Jarl nach Lade und wird dort zu einem treuen Freund und Gefährten von Bjorns Sohn Hagen. Das Herrschergeschlecht der Jellinger, deren Dienstmann Bjorn ist, huldigt schon seit langem dem Christentum. Gerwald fühlt sich jedoch, nicht zuletzt durch die Anleitung seines Jarls Hagen, zum alten Weg hingezogen. Hagen hat Gerwald alle über das Heidentum beigebracht, was er wusste und ihm die Ehrfurcht vor den Göttern und den Kräften der Natur gelehrt. Als Hagen aufbricht um Ehre zu erlangen, begleitet Gerwald ihn natürlich, im Pflichtgefühl seinem Jarl in allen Abenteuern beizustehen.