Wulfgarth Mathaisson

Wulfgarth Mathaisson stammt aus einem Dorf im Rus-Gebiet entlang der Wolga. Als sein Dorf von einer Horde marodierender Wikinger verwüstet und geplündert wird, begibt sich Wulfgarth gezwungener Maßen auf Wanderschaft. Durch seinen Erfindungsreichtum und sein handwerkliches Geschick findet er immer wieder Arbeit und gelangt zu einigem Wohlstand. Um diesen verteidigen zu können, ist er gezwungen sich die eine oder andere Kampftechnik anzueigenen. Viel lernt er als Mitglied der Garde eines reichen Kaufmanns. Immer mehr fasziniert ihn jedoch der Handel mit Waren aller Art und er nimmt in sich auf was immer er nur lernen und sich absehen kann. Als er sich mit seinem Arbeitgeber zerstreitet, ist Wulfgarth wieder gezwungen umherzuwandern. Dabei trifft er auf die Sippe Vidarr Skjöldr und schließt sich der Truppe um ihren Jarl Hagen Bjornson an.